Live-Musik im Einstein

Kneipenquiz (jeden 2ten Mittwoch im Monat) 
13.12.17, ab 20:00 Uhr

Bluesaders 
09.12.17, ab 19:30 Uhr

Die Liebe zum Blues hat die Musiker der Bluesaders zusammengeführt. Die Musik der Bluesaders lässt sich jedoch nicht auf den traditionellen Blues reduzieren. Die Lust auf neue unverkrampfte Interpretationen alter Bluessongs und zeitgemäße Arrangements bestimmt den Stil der Band.

bluesaders.de
Simon Kempston (Freitags - Special ) 
08.12.17, ab 20:00 Uhr

SK_SilvertonSimon Kempston is ‘one of Scotland’s best songwriters’ (The Sunday Herald) and leading fingerstyle guitarists. Simon’s original, distinctive guitar playing is founded upon a complex, finger-picking style which technically reveals his classical training yet is steeped in the history of the folk, blues and celtic traditions and is complemented by Simon’s rich, powerful and compelling clipped vocal style.

An award-winning songwriter and an inspiring, poetic lyricist, Simon’s songs are amongst the most thought-provoking you are likely to hear, often sidestepping the usual themes of love and attraction in favour of offering social commentary and an insight into the everyday lives of people. His love of Celtic landscape coupled with his travels abroad, particularly in Eastern Europe, have also influenced many of his lyrics. Fascinations with architecture and English literature from a young age have further helped in the development of his unique lyrical style.

Simon is a powerful and intense live performer, and his true passion for music and song shines through in his acclaimed shows. Having performed at scores of esteemed venues and festivals in 27 European countries and Canada, including the Edinburgh Festival Fringe (sell-out shows in 2010, 2011 & 2013 – 2016), the Maryport Blues Festival, the Glasgow Jazz Festival, Ronnie Scott’s, Celtic Connections, Sligo Live and Fairport Convention’s Cropredy Festival amongst many others. Simon has also performed live on BBC Radio Stations across the UK, and increasingly on continental music radio stations.

Simon’s first full-length album ‘Carefree Prisoner’ was released in November 2009 to rave reviews nationwide by the music press and radio stations alike. Five further successful and acclaimed albums later, Simon has embraced a range of different instrumentation and styles, whilst retaining his undeniable gift for creating songs of the highest quality. Simon has also released two albums of instrumental guitar pieces, atmospheric offerings influenced heavily by his classical guitar training but also blending the folk-blues-baroque style for which he has become known, and also regularly tours as ‘Man Gone Missing’, an alternative blues act with which he has composed, recorded and released two critically acclaimed albums.

Simon’s latest album, which sees him reignite his relationship with Ian McCalman as producer is his best, most poetic, most diverse and engaging collection of songs yet. The album is entitled ‘Vanishing Act’ and was released in January 2017, and features superb, complementing instrumentation from Adam Sutherland, William Archibald and Bob Miller. Simon’s sheer talent for songwriting of the highest order shines through on, and have justifiably seen his talent frequently compared with amongst others John Martyn, Nick Drake and Bert Jansch.

Immerse yourself in the soundscape of this incredibly talented performer and allow his beautifully crafted folk-tinged songs to transport you on a uniquely Scottish journey.

Dominik Wrana 
25.11.17

song writer

dominik.wrana.info

Die Sound-Wand, das Brett: Ein seltsames Ideal scheint davon auszugehen, dass Rockmusik wie eine ebene, undurchdringliche, massive Fläche zu klingen hat. Dass es ganz anders, und so auch viel besser gehen kann, zeigt der Sänger und Gitarrist Dominik Wrana aus Mannheim.

UNCLEJOE 
18.11.17, ab 19:30 Uhr

BIO 

“Welkom in Saloon De Zeute Inval!”

 Uncle Joe & The Sweet Busters is de gelegenheidsformatie rondom de muzikant Joep Larue. De liefdesbaby van Johnny Cash en Bob Dylan, geboren en getogen op de Limburgse prairie.

Omringd door zijn muzikale vrienden brengt Uncle Joe een ode aan zijn “helden van toen”, afgewisseld met eigen bewerkingen van klassiekers uit de popgeschiedenis. Een muzikaal 28-gangen menu met een dikke folk en country saus, bereid op echt kampvuur.

 Smakelijk!

Uncle Joe is verder bekend van o.a. Moonshine Whiskey, (theater)projecten als Alles Geit Plat, WADDIS! en samenwerkingen met muzikanten als Jimmy Duchateau, G.R. Harrison en Dan Vanhoudt.

Feuerzangenbowle 
17.11.17

Alle Jahre wieder einen Abend mit der

"heiss" geliebten frisch zubereiteten Feuerzangenbowle nach den Filmforführungen an der TH auch hier im einstein.

Georg Kaiser  
04.11.17, ab 20:00 Uhr

Über mich:

Angefangen Musik zu machen habe ich mit 6 Jahren.

Damals erhielt ich mein erstes Akkordeon, das ich heute immer noch spiele.

Mit 17 Jahren wechselte ich dann zur Gitarre, die bis heute mein Hauptinstrument geblieben ist. Zudem spiele ich neben der Gitarre noch Blues- Harp und Irish- Whistles. 

 

Nach etwa 25 Jahren im Bereich der Rockmusiksuchte ich nach einer musikalischen Veränderung.

Da ich mich seit vielen Jahren sehr für Irish- und Scottish- Folk interessiere, entschied ich mich 2012 dazu, in diesem Genre meine eigenen Stücke zu schreiben. 

Mittlerweile sind es über 200 Songs geworden, von denen 16 auf meiner CD "HIGHLAND MAN" zu hören sind.

 

Diese CD habe ich im Februar 2013 im Rurton- Studio von Markus Wimmer in Simmerath- Dedenborn aufgenommen.

Das Spektrum reicht von gefühlvollen Balladen über Songs, die zum Nachdenken anregen bis hin zu schnellen und fetzigen Songs zum Mitsingen und Feiern. 

Mit dem Player kann man sich einige Stücke anhören.

 

Zur Zeit bin ich viel live unterwegs und stelle dort auch meine CD`s vor. Im November 2014 habe ich meine CD "Here Again" aufgenommen, die bei mir erhältlich ist, sowie die CD Good Morning Ireland von 2016.

Die Live- Termine könnt ihr oben nachlesen.

 

Ich spiele sehr gerne auch in kleineren Locations, Pubs und auch auf privaten Veranstaltungen jeder Art.

Bei Interesse könnt ihr mich einfach anrufen, eine e-mail senden oder über das nebenstehende Formular kontaktieren, ich melde mich dann umgehend bei euch.

 

Fernand Zeste  
21.10.17, ab 19:30 Uhr

fernantzeste(æ)gmail.com ... A bearded and bluesy singer songwriter in search of some blues since 19.07.1976 and playing live since 18.12.2010. Grew up in a tiny village called Welle, moved to Ghent and started a theater company that kept going for 10 years. Theater was swapped for music… inspired by the Mississippi Possum Boys, but also by country players and singer songwriters. The debut album "Fernant Zeste Live at de Loge" came out november 19th 2011, “Polaroids” was released in february 2013.

On november 19th of 2014 the third album was released: “DRAMA”.

T.D. Lemon 
14.10.17, ab 19:30 Uhr

Viel gemein scheinen Kurt Cobain und Johnny Cash, Norah Jones und Maximo Park auf den ersten Blick nicht zu haben, dabei ist der gemeinsame Nenner eigentlich sehr einfach. Die Musik all dieser Künstler – und noch von vielen weiteren – gehört zum Repertoire der Aachener Coverband „T.D. Lemon Band“.

Die T.D.Lemon Band hat einen unverwechselbaren Sound der mit leadführender Mandoline, akustischen Gitarren oder mit krachenden E-Gitarren, der Rhythym-Section mit Kontrabass oder E-Bass und mit dem Yamaha DTX M12 Drumpad, Cover Songs aus Rock, Country und Soul auf die „Bühnen der Welt“ bringt.

 

Robert Carl Blank 
07.10.17, ab 19:30 Uhr

"Durch und durch Musiker, hat er ein natürliches Gespür für catchy Songs entwickelt, dabei aber seine Ecken und Kanten behalten." (Detlef Kinsler für Journal Frankfurt)

Links:

"Lindenplatzfest" Santana play´s natural  
26.08.17

Heute geben wir nochmal ein comeback des LINDENPLATZFEST

und machen grosse "Party"  

Talya 
20.05.17, ab 19:30 Uhr

Junge Band aus Köln und  neu in Aachen. Eine sehr schöne Stimme .. es lohnt sich.

Deutsch - Pop mit orientalischen Einflüssen

Bad Temper Joe  
13.05.17, ab 19:30 Uhr

Bad Temper Joe's got it. Some people may call it blues, some may call it folk, country or americana. You can call it what you want but it's got heart and soul. He plays something you don't get that often. You may not get a 12 bar- ''woke up this morning''-type of song, although he can certainly do that when he wants to, but something that catches you from the first moment. There's something in his music that leads you into another world, something that makes you dream, something that makes you forget your troubles.

Joe mostly plays his blues guitar by laying it on his lap. And then there is his voice which beautifully comes in, so pure, so loud that you wish he'd never stop singing. One of those voices which cuddle you and at the same time are so full of energy. Juggling between sad and happy songs he makes the audience travel through different places in which blues is king. And when Joe starts to growl and moan and to torture the strings of his guitar you'll get hooked to his music, to the smokey, lonesome and painful groove of his guitar, the rusty sound of his voice and the bluesy lyrics of his songs

Reduced silence 
06.05.17, ab 19:30 Uhr

Heute mal etwas ganz anderes .....

Synthpop der 80´Jahre mit Einflüssen von Depeche Mode, Wolfsheim, De7Vision, Covenant.

Shuttle - Party  
24.04.17, ab 21:00 Uhr

Mit DJ .. Musik aus den 80´, 90´,   und kleinen Cocktails zum aufwärmen ;) los gehts ab 21h .

Malstatt 
22.04.17, ab 19:30 Uhr

Jazz/Rock

Die Kompositionen der Improvisationsmusikerinnen verbinden modernen Jazz mit stoner Rock und Post Metall. Welten aus kraftvollen Riffs und impressionistischen Klängen können bei jedem Spiel neu entdeckt und  interpretiert werden.

The Hoodie Crows - Celtic-/Folk Duo 
08.04.17, ab 19:30 Uhr

Celtic - Folk Duo

 Sebastian Single: 

Gitarre, Banjo, Mandola, Mandoline, Bass, Gesang

Sebastian Barwinek: Bouzouki, Mandoline , Gitarre, Mundharmonika, Bodhran, Gesang

Das Repertoir bewegt sich jenseits vom Pup Klischees und "The Hoodie Crows" bringen in Hommage an die wilde Schönheit irischer und schottischer Landschaft - viele ruhige Stücke zu gehör. Natürlich kommt auch das flottere Liedgut nicht zu kurz, was gepaart mit humoristischen und informativen geschichten, eine kuzweiligen und unterhaltsamen Abend garantiert. Lasst euch von den Hoodie Crows  beflügeln zu eine Reise in vergangene Zeiten immer wieder mit scgarfem Blick aus der Vogelperspektive auf die heutige Zeit und ihre Absonderlichkeiten.

 

 

Pianomanneken 
06.04.17, ab 20:00 Uhr

Wir starten eine Reihe von Abenden mit Tomas Alexander

Der am renomierten Conservatorium van Amsterdam ausgebildete Musiker und Absolvent der dortigen Meisterklasse hat schon in so illustren Orten wie dem Palazzo Vecchio in Florenz oder der Amsterdam Arena Konzerte gegeben. Der Gewinner zahlreicher Preise u.a. des Prinses Christina Concours war zudem in diversen Radio - und TV- shoes zu Gast. Dass er jetzt im Cafe einstein gastiert, liegt zum einen daran, dass Alexander nach etlichen Jahren in den USA und Kanada nun ganz in der Nähe von Aachen lebt. Zum anderen hat der charmante Niederländer einfach einen Riesen- Spaß daran mit seinem Publikum zu kommunizieren und es an seiner Spielfreude teilhaben zu lassen. Der Titel seine vierten, 2012 erschienen Albums Piano Madness , sagt insoferneiniges über Alexanders musisches Temperament aus.

Wirklich herausragen ist sein Improvisationstalent. Tomas Alexander kann das Paulchen Panther Thema wie ein Klavierkonzert Rachmaninows klingen lassen und im nächsten Moment verwandelt er Für Elise in eine Bachsche Fuge. Sein Repertoire umfasst aber ebenso moderne Stücke, wobei er gerne Musikwünsche des Publikums aufgreift und in seine teils filigranen, teils klanggewitternden Improvisationen einbaut. Und so wie Jimi Hendrix ab an seiner Gitarre hinter den Kopf zu spielen pflegte, spielt auch Alexander das Piano bisweilen hinter dem Kopf. Wie das Geht? Das sieht man dann im cafe einstein! Wer mehr über diesen wirklich außergewöhnlichen Pianisten erfahren möchte, dem sei seine Homepage http://www.thomasalexander.ca empfohlen.

....und denkt daran eure Musikwünsche mit einzupacken!!

Slinky & P´tit Loup 
25.03.17, ab 19:30 Uhr
Eintritt: Wie immer frei-- stattdessen bitten wir um eine freiwillige Spende €

 

 

 

 

 

 

Slinky Williams und P´tit Loup sind ein Musikerpaar, das seit 1972 zusammen in div. Bands gespielt hat.

Aktuell spielen sie jazzy Blues mit New Orleans "roots". Haupsächlich akustischer elect. Instrumenten nehmen sie gemeinsam mit dem Kontarbassisten "Monster" Joe Leduc ihre Zuhörer mit auf eien Zeitreise in den Amerikanischen Süden.

Beim Konzert werden old-Limey Blues Songs, swingender Blues und Eigenkompositionen "im Stile von" zu hören sein.

Slinky Williams - Gesang

Akustische Gitarre

Mandoline ;Percussion

Joe Leduc - Bass

Waiting for the Winter 
18.03.17, ab 19:30 Uhr
Eintritt: Wie immer frei-- stattdessen bitten wir um eine freiwillige Spende €

kustik Folk/Pop Band aus Eupen. Seit 4 Jahren schreibt der Sänger Marlon Eigenkompositionen unter dem Namen Waiting for the Winter. Seit einer Strassenmusik.- und Konzert Tour in England und beim Eupener Musik Marathon 2016 ist diese Band nun unterwegs , mit mehrstimmigem Gesang, Cello, Bass und Schalgzeug .

"Phil Riza" Besuch aus Marseille rockabilly (dieses Konzert muss wegen Krankeit abgesagt werden) 
25.02.17, ab 19:30 Uhr
Eintritt: Wie immer frei-- stattdessen bitten wir um eine freiwillige Spende €

"Rock´n Roll" Solo auf der E- Gitarre mit Französischem Charm.

soundcloud

Kieran Halpin 
29.10.16, ab 19:30 Uhr

Kieran Halpin Sing - Song writer begann mit 15 J. in Clubs aufzutreten und hat in England auf vielen Folk Festivals  und Clubs sich einen Namen gemacht.

Robbie - T 
24.09.16, ab 20:00 Uhr

Cover  ab den 60´ bis heute .

Rob ist wie immer mit Haut und Haar in seinem Element.

 

Simon Kempston 
28.05.16, ab 20:00 Uhr

Scottish songwriter and fingerstyle guitarist

 

Midnight Blues Patrol  
30.04.16

5-Köpfige Bluesband aus Leuven

Attila Vural 
27.02.16, ab 20:00 Uhr

27.2.16
Samstagab 20 Uhr

Attila Vurals Spiel lädt ein, ihm auf seinen Klangreisen in die weite Welt musikalischer Begegnungen zu folgen. Dazu stehen mittlerweile sieben Solo-CD’s bereit – «A Handful of Thoughts» (2004), «Painting a Reverie» (2007) «Some Place of Sounding» (2009), «the Last Laugh» (2010), «Something Plays Like a Child» (2012) «According Outside my Room» (2014) und ganz aktuell «Moonbeams Rise as Quavers» (2015).
Bei vielen Gelegenheiten ist Vurals perkussive Gitarre National und International live zu hören. Ob auf Tonträger oder. auf der Bühne: Wer mit Attila Vural die Reise antritt, wird Orte aufsuchen, die zu entdecken man einer Solo-Gitarre gar nicht zutrauen würde.
Photography by Claudine Bosshard

The Hookers 
20.02.16, ab 20:00 Uhr
Gentle Breeze  
30.01.16, ab 20:00 Uhr

“Gentle Breeze“
Wir, das sind
Yvonne (Vocals, Cajon, Gitarre),
René (Vocals, Bass),
Stefan (Vocals, Gitarre, Cello),
Chris (Vocals, Gitarre, Cajon, Violine).

Es ist nicht einfach, unsere Musik einem bestimmten Genre zuzuordnen. Jemand sagte einmal „Singer-/Songwriter - Band“, was wir eigentlich sehr passend fanden. Unsere Musik ist abwechslungsreich und hat viele Facetten. Dies wird schon allein dadurch gewährleistet, dass wir keinen festen Sänger haben, sondern je nach Lied die passende Stimme ausgewählt haben. Zusätzlich wechseln wir auch die Instrumente, um den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Wir spielen größtenteils unsere eigenen Songs, haben jedoch 1-3 Covernummern im Set, die gut zu unserem Arrangement passen, um einen unterhaltsamen Abend zu gestalten.

Phil Riza 
19.12.15, ab 20:00 Uhr

The last Rock`n Rolling Troubadour, solo performer

könnt ihr euch auf face book anhören

https://www.facebook.com/Phil-RIZA-160130257414386/

The Hookers 
25.04.15, ab 20:00 Uhr

Die Hookers bieten einen Querschnitt durch ein halbes Jahrhundert Rock und Bluesgeschichte. Blues - Standarts und Rhythm´n Blues Klassiker aus dem Süden Amerikas prägen das Programm der Hookers ebenso wie die Songs und Balladen der großen Songwriter, Tom Waitts, Bruce Springsteen und John Hiatt.